durchsichten: Beiträge zur ‘Transnationalen Geschichte’ in den Zeithistorische Forschungen

Friday, March 24th, 2017

http://www.durchsichten-online.de/link/b745d Die Zeithistorischen Forschungen / Studies in Contemporary History decken ein breites Spektrum der Transnationalen Geschichte und verwandter methodischer Ansätze ab. Von den Verflechtungen Deutschlands mit außerueropäischen Regionen am Beispiel Südafrikas, über grenzdurchschreitende wirtschaftsgeschichtliche Aspekte, bis hin zu transnationalen Organisationen wie dem Völkerbund decken die Zeithistorischen Forschungen verschiedene Aspekte ab.

Tags: Bildungsgeschichte, Mediengeschichte, Migrationsgeschichte, Transnationale Geschichte, Weltgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Zeitgeschichte, Zeithistorische Forschungen
 

100 Internetressourcen für Historiker

Friday, March 17th, 2017

Die Linkliste bietet 100 Einstiegspunkte für eigenständige fachwissenschaftliche Recherchen. Sie wurde erstmals 2004 für die Fachschaft Geschichte der LMU München auf Grundlage der Studieneinführung Kursbuch Geschichte von Nils Freytag und Wolfgang Piereth erstellt. Das ständig aktualisierte und erweiterte Angebot war seit 2011 als studiosa. Links für das Geschichtsstudium am Netz.

Tags: Allgemeine Geschichte, Alte Geschichte, Archive, Bildungsgeschichte, Didaktik der Geschichte, Digitale Geschichtswissenschaft, Europäische Geschichte, Geschichte Ost- und Südosteuropas, Geschichtliche Hilfswissenschaften, Institutionen, Interdisziplinäres, Internetressourcen, Jüdische Geschichte und Kultur, Landesgeschichte, Links, Mittelalterliche Geschichte, Neuere und Neueste Geschichte, Rechercheinstrumente, Zeitgeschichte
 

durchsichten: Frank Wolff: Neue Welten in der Neuen Welt. Die Transnationale Geschichte des Allgemeinen Jüdischen Arbeiterbundes 1897-1947, Wien u.a. 2014

Thursday, September 11th, 2014

http://www.durchsichten-online.de/link/jyq5a Diese Geschichte des Allgemeinen Jüdischen Arbeiterbund analysiert die Gegenseitigkeit von Massenmigration und sozialer Massenbewegung. Der 1897 gegründete Bund wandelte sich von einem Protagonisten des revolutionären Russland zu einer Institution gelebter Yiddishkayt. Das Buch zeichnet dies als Geschichte sozialer Praktiken nach. Es folgt zudem tausenden Aktivisten nach New York und Buenos Aires und erkundet eine […]

Tags: Allgemeiner Jüdischer Arbeiterbund, Arbeitergeschichte, Bildungsgeschichte, Buenos Aires, Jüdische Geschichte, New York, Sozialgeschichte, Transnationale Geschichte
 

aventinus nova Nr. 48 [28.07.2014]: „Revolution“ in der Bildung. Frauen an die Universitäten: 2. Hälfte 19. Jhd. bis zum 1. Weltkrieg [=historia.scribere 1 (2009), S. 239–365]

Monday, July 28th, 2014

The following paper is about female students at German and Austrian universities between 1850 and 1918. It describes problems and barriers which existed for female students in this period and the long way until women were allowed to study at German and Austrian universities. http://bit.ly/1pvj3f2

Tags: 19. Jahrhundert, aventinus, Bildungsgeschichte, Geschlechtergeschichte, Neuzeit, Österreichische Geschichte, Studentinnen, Universitätsgeschichte
 

L3T: Geschichte des Fernunterrichts. Vom brieflichen Unterricht zum gemeinsamen Lernen im Web 2.0

Monday, November 25th, 2013

[slideshare id=26552219&doc=06-fernunterrichtsgeschichte-130925152149-phpapp01&type=d] Die Geschichte des technologiebasierten Lernens und Lehrens soll entlang der Entwicklung und Generationen technologischer Innovationen im Fernunterricht, der damit verbundenen Mediencharakteristika als eine Funktion von Interaktion sowie räumlicher und zeitlicher Flexibilität und der ermöglichten didaktischen Szenarien beschrieben werden. Bei der historischen Entwicklung des technikgestützten Lernens und Lehrens werden drei Generationen unterschieden: die Korrespondenz-Generation […]

Tags: Bildungsgeschichte, Didaktik der Geschichte, E-Learning, Fernunterricht, L3T, Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien
 

durchsichten: Die Schule neu gestalten. Transnationale Perspektiven auf die deutsche Bildungsgeschichte nach 1945

Saturday, October 5th, 2013

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=4834 Die westdeutsche Schulgeschichte nach 1945 wurde bisher zu großen Teilen als Geschichte gescheiterter schulpolitischer Reformen geschrieben. Die Fokussierung auf die Bildungspolitik und die äußeren Strukturen des Bildungssystems legte diese Deutung nahe. Neuere Arbeiten betonen hingegen die internen Wandlungsprozesse des Schulwesens, modifizieren damit die Deutung der 1950er-Jahre als einer Phase der „Restauration“ und heben auch […]

Tags: Bildungsgeschichte, Georg-Eckert-Institut für internetaionale Schulbuchforschung, Nachkriegszeit, Tagungsbericht, Transnationale Geschichte
 

aventinus recensio Nr. 37 [12.06.2013]: Thomas König: Die Frühgeschichte des Fulbright Program in Österreich, Innsbruck u.a.: StudienVerlag 2012. 26,90 €. ISBN 978-3-7065-5088-8

Wednesday, June 12th, 2013

Die besprochene Dissertation untersucht die Tätigkeit der United States Educational Commission in Austria von ihrer Gründung 1950 bis zur Umstrukturierung 1964, bei der diese österreichische Fulbright-Kommission in Austrian American Educational Commission umbenannt wurde. http://bit.ly/10hr1C8

Tags: aventinus, Bildungsgeschichte, Fulbright Program, Österreichische Geschichte, Rezensionen, Zeitgeschichte
 

aventinus mediaevalia Nr. 16 [29.04.2011]: „Ein schrîber uoch bî mir beleip …“ Der Einfluss der Hanse auf das mittelalterliche Bildungswesen [=PerspektivRäume Jg. 1 (2010), H. 2, S. 32-51]

Friday, April 29th, 2011

http://www.aventinus-online.de/mittelalter/allgemeines/art/Ein_schribe/html/ca/bcb9f141d0303582764954bcb87d03c9/?tx_mediadb_pi1[maxItems]=10 Die Betrachtung nimmt sowohl die Ergänzung des kirchlichen Bildungsangebotes durch neue bürgerliche Latein- und Schreibschulen in den Städten als auch die Ausbildung der Kaufleute zur nun städtisch geprägten bürgerlichen „Bildungselite“ des Spätmittelalters in den Blick.

Tags: aventinus, Bildungsgeschichte, Hanse, Mittelalter, Perspektivräume
 

aventinus bavarica Nr. 15 [29.5.2010]: Warum die LMU München (keine) 20 Fakultäten hat. Zur Ausdifferenzierung des Wissens an der Ludovico-Maximilianea im Spiegel der Geschichte ihrer Fakultäten

Tuesday, June 15th, 2010

http://www.aventinus-online.de/bavarica/bildungsgeschichte Mit seinem Streifzug durch die Geschichte der Fakultäten an der LMU München seit 1800 zeigt der Autor auf, wie sich das Wissen, seine Rezeption und Produktion ausdifferenzierten.

Tags: Bavarica, Bildungsgeschichte, Fakultäten, LMU München, Universitätsgeschichte, Universitätsgliederung