Lexikon zur Computergeschichte: Windows 95

Sunday, May 29th, 2016

Die Erstversion von Windows 95 trägt die interne Systemnummer 4.00.950. Zu Beginn der 1990er Jahre fieberte die ganze Community auf die neue Version zu, die unter dem Namen Windows 4.0 und dem Projektnamen Chicago auf den Markt kommen sollte. Im August 1995 war es soweit und das neue Produkt kam unter dem Namen Windows 95 […]

Tags: Dateinamen, GUI, MS-DOS, Registry, Sound, Technikgeschichte, VFAT, WIN32, Windows 95
 

Lexikon zur Computergeschichte: Borland Turbo Pascal

Sunday, January 31st, 2016

Turbo Pascal ist eine integrierte Entwicklungsumgebung des Unternehmens Borland für die Programmiersprachen Pascal und Object Pascal. […] Der Compiler basierte auf dem Blue Label Software Pascal Compiler, der von Anders Hejlsberg ursprünglich für das Kassetten-basierte Betriebssystem NasSys des Mikrocomputers Nascom entwickelt wurde. Dieser Compiler wurde zunächst als Compass Pascal Compiler für das Betriebssystem CP/M und […]

Tags: Borland, MS-DOS, Pascal, Programmiersprache, Technikgeschichte, Turbo Pascal
 

Lexikon zur Computergeschichte: Auxiliary Port – AUX

Saturday, April 18th, 2015

AUX war unter MS-DOS und verwandten Betriebssystem der Gerätename, der in der Regel ein symbolischer Link auf COM1 war. Die Abkürzung steht für ‘Auxiliary’, was ins Deutsche übersetzt soviel bedeutet wie ‘Helfer’ und sich auf an COM-Ports angeschlossene Geräte wie Mäuse oder (analoge) Modems bezog.

Tags: AUX, COM-Port, Device, Gerätename, MS-DOS, Technikgeschichte
 

Lexikon zur Comutergeschichte: 2.400 kostenlose MS-DOS-Games

Tuesday, January 6th, 2015

http://www.focus.de/_id_4385328.html Riesige Retro-Spielesammlung: Über 2400 Spiele aus der MS-DOS-Ära  sind in einem Internet-Archiv aufgetaucht. Die Games lassen sich allesamt kostenlos über den Browser spielen.

Tags: archive.org, Computerspiele, MS-DOS, Technikgeschichte
 

Lexikon zur Computergeschichte: PC-Tools

Monday, December 15th, 2014

Seit 1986 brachte die Fa. Central-Point-Software eine Reihe an Werkzeugen unter dem Namen PC-Tools heraus, die das Angebot an Programmen von DOS erheblich erweiterten. Darunter waren e.g. Anntiviren-Programme oder Utilities zur Bearbeitung des Dateisystems. Manche darunter wie e.g. Unformat oder Undelete wurden von Microsoft lizensiert und in das MS-DOS Paket integriert. 1994 wurde die Fa. […]

Tags: Central-Point-Software, Dateisystem, MS-DOS, PC-Tools, Technikgeschichte, Utilities
 

Lexikon zur Computergeschichte: 86DOS / QDOS

Thursday, September 18th, 2014

86DOS (Entwicklungsname QDOS) wurde 1980 von Tim Paterson für die Firma Seattle Computer Products für den Betrieb mit ebenfalls von Paterson entwickelten 8086-Platinen auf den Markt gebracht. 1981 wurde es von Microsoft übernommen und in Zusammenarbeit mit IBM zu PC-DOS 1.0 weiterentwickelt. Microsoft arbeitete zu diesem Zeitpunkt bereits unter dem Codenamen MS-DOS 1.14 an dem […]

Tags: 86DOS, IBM, Microsoft, MS-DOS, PC-DOS, QDOS, Seattle Computer Products, Technikgeschichte, Tim Paterson
 

Lexikon zur Computergeschichte: IO.SYS

Thursday, August 14th, 2014

Die Konfigurationsdatei wird nach dem Laden des Bootsektors eines MS-DOS oder Windows 9x Betriebssystems abgearbeitet. Der Name leitet sich von Input/Output ab und signalisiert bereits, dass die Datei die Grundlegenden Funktionen des PCs initialisiert. Unter MS-DOS lädt Sie danach die Datei MS-DOS.SYS, welche in Windows 9x bereits in die IO.SYS integriert ist. Ihr Pendent unter […]

Tags: Boot-Sequenz, IBMBIO.SYS, IO.SYS, MS-DOS, MS-DOS.SYS, Technikgeschichte, Windows 9x
 

Lexikon zur Computergeschichte: EMM386.EXE

Sunday, June 8th, 2014

Der EMM386.EXE (in den ersten Jahren seiner Verbreitung auch EMM386.SYS) war ein 187/88 auf den Markt gekommener Systemtreiber, der es ermöglichte die Upper Memory Blocks (UMB), also den Speicherbereich zwischen 640 KB und 1024 KB zu nutzen. Dies war insbesondere für eine hardwareunabhängige EMS-Verwendung relevant, da die EMS-Pages stets in die UMB´s geladen wurden. Ferner […]

Tags: devicehigh, EMM386.EXE, EMS, loadhigh, MS-DOS, Speicherpages, Technikgeschichte, UMB
 

Lexikon zur Computergeschichte: DoubeSpace / DriveSpace

Friday, December 27th, 2013

Unter MS-DOS 6.0 wurde erstmals mit DoubleSpace ein Programm zur OnTheFly-Kompression von Festplattenspeicher ausgeliefert. Es war über Kommandozeilen steuerbar und ermöglichte die Erhähung von Festplattenspeicher um ein vielfaches. Mit MS-DOS 6.2x wurde aus urheberrechtlichen Gründen das von Format und Architektur unterschiedliche Programm DriveSpace distribuiert, welches in Funktionalität und Bedienung allerdings DoubeSpace glich. Das Programm wurde […]

Tags: dblspace, DoubleSpace, DriveSpace, drvspace, Kompression, MS-DOS, Technikgeschichte, Windows 95, Windows 98
 

Lexikon zur Computergeschichte: Virtual 86 Mode

Tuesday, May 7th, 2013

Die Einführung des Protected Mode mit den 286er brachte entgegen früher Erwartungen kein Aussterben von Programmen, welche nur im Real Mode liefen. Bekanntermaßen sollte sich insbesondere DOS ja noch eine Zeit lang als das maßgebende Real-Mode-Betriebssystem halten. Um diese Probleme zu beheben, wurde mit dem 386er der Virtual 86 Mode geschaffen, welcher mehrere Real-Mode-Programme parallel […]

Tags: 80286, 80386, MS-DOS, Protected Mode, Real Mode, Technikgeschichte, Virtual 86 Mode