#wisskomm3.0 Zitation der Wissenschaftskommunikation 3.0 nach Andreas C. Hofmann in einem Publikationsorgan der italienischen Pädagogik

21. June 2019 von Andreas C. Hofmann

https://www.edizionianicia.it/docs/RP/210-2019/Fascicolo_210_2019.pdf#page=32 This paper describes the results of a survey conducted at the Free University of Bozen-Bolzano in 2017 with university students, whereby this paper focuses on knowledge reception and acquisition. We assumed that there is a lack of fit between traditional university cultures – hence, the presentation and reception of knowledge through classical textbooks and […]

Tags: Andreas C. Hofmann, Italien, Pädagogik, Wissenschaftskommunikation 3.0
 

Web 4.0: Next level shit — Beitrag auf camp.essen

21. June 2019 von Andreas C. Hofmann

https://camp-essen.de/web-4-0-next-level-shit/ Das Netz hat sich in den vergangenen 20 Jahren verändert und mehrere Evolutionsstadien durchlaufen: Vom Web 1.0 mit seinen klassisch-statischen Webseiten zum Web 2.0, in dem auf einmal jeder Nutzer zum Produzenten von Inhalten werden konnte – dank YouTube, Blogs und den sozialen Netzwerken. Jetzt sind wir mittendrin im Web 3.0, dem semantischen Netz, […]

Tags: Internet of Things, Outernet, Pragmatic Web, Web 4.0
 

#infosociety Alexa meets Horst. Wenn der Bundesinnenminister mithört

18. June 2019 von Andreas C. Hofmann

https://www.heise.de/forum/p-34712012/ Warum schützt der Staat die Daten seiner Bürger vor privaten Akteuren, wenn er selbst sich Tür und Tor offenhalten will, um die Überwachung zu verschärfen? Warum darf niemand ohne meine ausdrückliche Zustimmung meinen Namen wissen, wenn der Staat digitale Sprachassistenten zu Abhörwanzen umfunktionieren will? Beitrag von Dr. Andreas C. Hofmann auf heise.de.

Tags: Datenschutz, Sicherheitsgesetze, Sprachassistenten, Überwachung
 

#linkhint Lost Neighbourhood. Auf den Spuren Münchner Juden im Mittelalter — Ausstellung der Universitätsbibliothek München (11.07. – 11.10.2019)

18. June 2019 von Andreas C. Hofmann

https://www.ub.uni-muenchen.de/aktuelles/veranstaltungen/ausstellung_lost-neighbourhood/ Ausstellung zur mittelalterlichen Geschichte der jüdischen Gemeinden in München und Regensburg: Die mittelalterliche Geschichte der Juden in München ist kaum bekannt; sie gehört allerdings zur Geschichte dieser Stadt und macht sie erfahrbar als Geschichte der christlichen und jüdischen Bürger in ihren Beziehungen zueinander sowie zu den Herzögen, Bischöfen, Königen und Kaisern. Sie ist eng […]

Tags: Ausstellungen, Jüdische Geschichte, Mittelalter, München, Stadtgeschichte, Universitätsbibliothek München
 

German Refugee Rabbis in the United States of America, 1933–1990

29. May 2019 von Andreas C. Hofmann

http://mira.geschichte.lmu.de/ The DFG funded project German Refugee Rabbis in the United States 1933–1990 traces migration paths and careers of German rabbis who fled to the United States from Nazi Germany after 1933. It seeks to explore their impact on American Judaism, American Jewish communities and their travels or returns to post-war Germany. It also makes […]

Tags: Amerikanische Geschichte, ITG@LMU, Jüdische Geschichte und Kultur, Migrationsgeschichte, Nachkriegsjahre, Nationalsozialismus
 

#achpub Ztg.: Säue, Facebook, ein Erster Bürgermeister und eine Unterführung “schiach wiad nachd finsta“

26. May 2019 von Andreas C. Hofmann

Urheber: Andreas C. Hofmann Titel: Säue, Facebook, ein Erster Bürgermeister und eine Unterführung “schiach wiad nachd finsta“. Lesermail zum Artikel „Dislike“ Geistige Schöpfung: Lesermail Bericht­erstattungen: Schleißheimer Zeitung (26.05.2018) Anmerkungen: Replik zur Randnotiz Dislike. Gedanken zu den Auseinandersetzungen auf Facebook und die Klagen darüber (23.05.2019) Ort / Zeit: Oberschleißheim, 2019-05 Abstract: Eine Facebook-Gruppe mit dem Namen […]

Tags: Andreas C. Hofmann, Bürgerentscheid, Bürgermeister, facebook, Neue Medien, Oberschleißheim
 

#aussichten Perspektivierung von Geschichte, May 25, 2019

25. May 2019 von Andreas C. Hofmann

Neueste Beiträge in ‘aussichten’: Prof. Dr. Wolfram Siemann: Workshop: Das Büro des Kaisers. Neuere Ansätze in der historisch-soziologischen Politikfeldanalyse, Teilnahme und Kommentar #rücksichten Publikationen von Theodor Heuss und Elly Heuss-Knapp #schleissheim Littera-Tour durch Oberschleißheim. Lieblingsbücher an Lieblingsorten »ʟᴇsᴇᴋᴜʟᴛᴜʀ #das-dom Entlassung von der Studienanstalt Freising wegen “Wirthausbesuchs” (1832) #vabosh Wie geht es drei Monate nach dem […]

Tags: aussichten
 

#LexCompuHist Windows 95C / Windows 95 OSR2.5 / (Windows 97)

30. April 2019 von Andreas C. Hofmann

Die dritte Weiterentwicklung von Windows 95 trägt die Bezeichnung 4.00.950c Im November 1997 kam Windows 95 mit integriertem Internet Explorer 4.0 auf den Markt. Der für den Nutzer größte Unterschied bestand nun in dem auf die Bedürfnisse des Internet angepassten Desktop. Ferner wurde die USB-Unterstützung erweitert, wobei diese noch immer fehlerhaft blieb. Nachdem der als […]

Tags: Technikgeschichte, Windows 95C, Windows 97, Windows 9x
 

#durchsichten Sexualität und Politik um 1968. Eine transnationale Geschichte?

5. April 2019 von Andreas C. Hofmann

durchsichten-online.de/mn6we Recent historiography stresses the ‘fundamentally transnational’ character of ‘1968’. The revolt against traditional sexual mores in this vein appears to be one aspect of a transnational or even global ‘youth revolt’. However, when looking beyond slogans such as ‘Make love, not war’ and the iconic images of Berlin’s ‘Kommune 1’, we discover fundamental differences […]

Tags: 1960er Jahre, 1968, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Sexualität, sexuelle Revolution, Studentenbewegung, Transnationale Geschichte, Vergleich
 

#fes Restitution von 81 Büchern aus der ehemaligen SPD-Bibliothek durch die Bibliothek des Bundestages an die Friedrich-Ebert-Stiftung

5. April 2019 von Andreas C. Hofmann

https://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2019/pm-190227-bibliothek-626932 Vertreter der Bundestagsverwaltung haben am 4. März 2019 13 Bücher der ehemaligen SPD-Bibliothek an die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung übergeben. Die Übergabe ist Teil einer Restitution von insgesamt 81 Büchern der ehemaligen SPD-Bibliothek an die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung. 20 Titel davon gehörten einst zu den Privatbibliotheken von Karl Marx bzw. Friedrich Engels.

Tags: Bibliothek des Bundestages, Friedrich Engels, Friedrich-Ebert-Stiftung, Karl Marx, Restitution