(H-Soz-u-Kult): Job: 0,5 Wiss. Mitarb. “Wirtschafts- und Sozialgeschichte” (Univ. Saarbrücken)

November 19th, 2010 | von Andreas C. Hofmann |

From: Uwe Müller
Date: 04.11.2010
Subject: Job: 0,5 Wiss. Mitarb. "Wirtschafts- und Sozialgeschichte"
(Univ. Saarbrücken)
------------------------------------------------------------------------

Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 01.04.2011-31.03.2013
Bewerbungsschluss: 06.12.2010

In der Philosophischen Fakultät I, Historisches Institut, Abteilung für
Wirtschafts- und Sozialgeschichte (incl. Technik- und Umweltgeschichte)
ist folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Die Einstellung erfolgt voraussichtlich ab 01.04.2011
Der Beschäftigungsumfang beträgt zunächst 50% der tariflichen
Arbeitszeit. Eeine Aufstockung auf 75% der tariflichen Arbeitszeit ist
eventuell ab dem 01.10.2011 möglich.
Beschäftigungsdauer: Zwei Jahre (mit Möglichkeit der Verlängerung um
maximal drei Jahre)

Aufgaben: Die Tätigkeit umfasst die Mitarbeit in Forschung, Lehre und
Selbstverwaltung .

Einstellungsvoraussetzungen:
Zwingende Einstellungsvoraussetzungen sind
ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Geschichts-,
Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften mit einem ausgewiesenen
wirtschaftshistorischen Schwerpunkt

Bewerberinnen / Bewerber mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden
bevorzugt:
- Ausgewiesenes Interesse an den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls
- Sicherer Umgang mit dem Methodeninstrumentarium der Wirtschafts- und
Sozialgeschichte
- Erfahrung in der Erarbeitung von Projektanträgen bzw. in der
Bearbeitung von Forschungsprojekten
- Besondere Kenntnisse der europäischen Wirtschaftsgeschichte des 19.
und 20. Jahrhunderts
- Lehrerfahrung
- Interesse an konjunktur- und wachstumshistorischer Forschung
- Sehr gute Kenntnisse der englischen sowie einer weiteren modernen
Fremdsprache

Eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung (Promotion oder
Habilitation) wird unterstützt.
Das Beschäftigungsverhältnis wird sich nach dem TV-L richten.
Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe des
Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem
Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu
bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schriftliche Bewerbungen werden bis 6.12.2010 unter Angabe der
Kennziffer W318 erbeten an:

Universität des Saarlandes
Frau Professor Dr. Margrit Grabas
Historisches Institut
Abteilung für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (incl. Technik- und
Umweltgeschichte)
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie
nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.ä. .

Saarbrücken, 04.11.2010

------------------------------------------------------------------------
Dr. Uwe Müller

Universität des Saarlandes, Historisches Institut
Postfach 151150, 66041 Saarbrücken
0681-302-2219

uwe.mueller@mx.uni-saarland.de

Homepage

URL zur Zitation dieses Beitrages

Copyright (c) 2010 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULT@H-NET.MSU.EDU.

Tags: , , , , ,



Post a Comment