Link-Hint Nr. 4/2011: Königreich Bayern 1806–1918

November 21st, 2011 | von Andreas C. Hofmann |

http://www.hdbg.eu/koenigreich

Das Projekt “Königreich Bayern 1806–1918” des Hauses der Bayerischen Geschichte bietet einen multimedialen Überblick über die Geschichte Bayerns als Königreich. Die Grobgliederung des Portals folgt den Regierungszeiten der jeweiligen Könige bzw. Prinzregenten; jeder Bereich untergliedert sich wiederum in die Unterabschnitte “Einleitung”, “Themen”, “Ereignisse”, “Personen” und “Objekte”. Besonders erfreulich ist der mittlerweile bei Online-Publikationen zunehmend seltener anzutreffende PDF-Export, während auch hier – wie bei eigentlich allen in dieser Reihe besprochenen Internetressourcen – man auf (funktionale) persistente URLs oder gar URNs verzweifelt hofft. Im Folgenden soll das Portal beispielhaft am Beispiel des Abschnitts Ludwig I. (13. Oktober 1825 bis 19. März 1848) besprochen werden.

‘Begrüßt’ wird der Leser dieses Abschnitts mit einem Porträt Ludwigs I. sowie einer (zu) kurz gehaltenen Einleitung zu seiner Regierungezeit, welche durch Hinweise auf die aktuelleste grundlegende Literatur abgerundet wird. Als störend erweist sich sehr früh der (sichtlich) gut gemeinte Versuch, die zur Verfügung stehende Informationsflut durch Hypertextualität zu bändigen: So stehen insgesamt drei Navigationsleisten (Hauptabschnitte, Unterabschnitte, Querschnittsanzeige) zur Verfügung, um durch das Gesamtportal bzw. den jeweiligen Abschnitt zu steuern, welche durch je nach Datensatz bis zu vier weitere Auswahllinklisten ergänzt werden. Zusammen mit den beiden Service-Navigationsleisten für das HdbG und die Impressa lässt sich hier sehr leicht der Überblick verlieren. Eine behutsame Ent-“Frachtung” des Angebots sowie eine (vlt. sogar personalisierbare) History bisher angezeigter Datensätze würden hier das Leben erleichtern.

Diese Kritik ändert allerdings nichts an der bemerkenswerten Monumentalität des Angebots – ja vielleicht ist ein solches Portal in seiner Multidimensionalität (Regenten, Sachbereiche, Dokumententypen) nicht anders zu meistern! Es bietet dem interessierten Nutzer (ob wissenschaftsnah oder -fern) einen ersten Zugriff auf die Materie. Während der Bereich “Themen” (https://www.hdbg.eu/koenigreich/web/index.php/themen/index/herrscher_id/2) die damalige Zeit in Ihren Facetten (Herrscherfamilie, Innenpolitik, Außenpolitik, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Bildung und Kirche, Kultur und Kunst) umfassend widergibt, bietet die Rubrik “Ereignisse” (https://www.hdbg.eu/koenigreich/web/index.php/ereignisse/index/herrscher_id/2) leider keinen umfassenden ereignisgeschichtlichen Überblick. Besonders umfang- und ertragreich sind die Personendatensätze, welche Kurzbiogramme mit weiterführenden Hinweisen bieten. Hinter dem Punkt Objekte verbirgt sich eine Sammlung verschiedenster Digitalisate von Personenportäts, Landschaften, digitalisierten Quellen u.v.m.

Summa summarum ist zu konstatieren, dass das Haus der Bayerischen Geschichte für den Versuch einer Quadratur des Kreises ein durchaus respektables Ergebnis vorgelegt hat. Ein derart vielfältiges und zudem umfangreiches Thema kann nur mit Hilfskonstruktionen erfasst werden, über deren Auswahl trefflich gestritten werden kann; inwiefern eine seriellere Darstellung sinnvoller gewesen wäre, ist wiederum Geschmacksache.

Tags: , , , , ,



Post a Comment