Archive for the ‘eHumanities / eLearning’ Category

Digitales Deutsches Frauenarchiv

Saturday, October 6th, 2018

https://www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de Das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) ist ein interaktives Fachportal zur Geschichte der Frauenbewegungen in Deutschland. Es lädt dazu ein, Themen, Akteurinnen und Netzwerke der Frauenbewegungen aus zwei Jahrhunderten kennenzulernen. Dafür präsentieren die Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen, die im i.d.a.-Dachverband verbunden sind, erstmals ausgewählte Digitalisate und weiterführende Informationen aus ihren Beständen. Via Süddeutsche Zeitung (06.10.2018), https://sz.de/1.4154708

Tags: Bestände, Deutschland, Digitalisierung, Geschlechtergeschichte
 

Lehrbuch Forschungsdatenmanagement

Friday, September 7th, 2018

https://handbuch.tib.eu/w/Lehrbuch_Forschungsdatenmanagement Das vorliegende Lehrbuch wendet sich an Fachwissenschaftler, Studierende der Informationswissenschaften und Praktiker (z.B. Informatikerinnen, Datenbibliothekarinnen etc.). An diese Zielgruppe soll das Lehrbuch grundlegendes, bestehendes Wissen nach aktuellem Forschungsstand vermitteln.

Tags: E-Books, Forschungsdaten, Lehrbuch
 

Elektronische Prüfungsumgebungen — ein Erfahrungsbericht zur ersten Online-Klausur

Saturday, June 30th, 2018

Gestern war es schließlich soweit. In meinem weiterbildenden Masterstudiengang “Libary & Information Sciences” im Fernstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin musste ich meine erste schriftliche Prüfung ablegen. Abgesehen davon, dass ich in Bibliotheks- und Informationswissenschaften noch nie geprüft worden bin, ist mein letztes schriftliches Examen, das Magisterexamen, auch schon zwölf Jahre her.  Ein durchaus nennenswerter […]

Tags: E-Exam, E-Learning, elektronische Prüfungen, Moodle, Prüfung
 

Environment & Society Portal des Rachel Carson Center for Environment and Society

Wednesday, March 21st, 2018

http://www.environmentandsociety.org Das Environment & Society Portal bietet Zugang zu Open-Access-Ressourcen, die sich mit der Interaktion und dem Verständnis des Menschen für dessen Umwelt beschäftigen. Es richtet sich an Lehrende und Forschende der umweltbezogenen Geisteswissenschaften sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Das Portal ist die digitale Veröffentlichungsplattform und das Archiv des Rachel Carson Center for Environment and […]

Tags: Deutsches Museum, Digital Humanities, E-Publishing, LMU München, Umweltgeschichte
 

eDiAna. Digital Philological-Etymological Dictionary of the Minor Ancient Anatolian Corpus Languages

Tuesday, November 21st, 2017

https://www.ediana.gwi.uni-muenchen.de/ The aim of the Digital Philological/Etymological Dictionary of the Minor Language Corpora of Ancient Anatolia is to provide the first exhaustive lexical assessment of the entire corpus of the lesser attested ancient Anatolian languages, i.e. Hieroglyphic and Cuneiform Luwian, Lycian, Carian, Lydian, Palaic, Sidetic and Milyan (Lycian B). This includes the philological documentation of […]

Tags: Altertumswissenschaften, Anatolisch, Corpuslinguistik, Digital Humanities, ITG@LMU, Sprachgeschichte
 

E-Learning 4.0. Corporate Learning in der digitalen Transformation

Thursday, July 20th, 2017

http://blog.zukunft-personal.de/de/2017/05/12/e-learning-4-0-corporate-learning-in-der-digitalen-transformation-mehr-als-nur-ein-buzzword/ Lebenslanges Lernen versus ‚Das haben wir immer schon so gemacht‘. Die Aus- und Weiterbildung von Beschäftigten ist ein zentrales Thema in den Personalabteilungen der Republik. Informationen sind heutzutage überall und ständig abrufbar. Morgens im Bett, auf dem Weg zur Arbeit in der Straßenbahn oder am Wochenende in einem Café. Bald komme eine neue Generation […]

Tags: Betriebliche Aus- und Weiterbildung 4.0, E-Learning 4.0, Vortrag
 

Neue Erkenntnisse durch digitalisierte Geschichtswissen­schaft(en)? Zur hermeneutischen Reichweite aktueller digitaler Methoden in informationszentrierten Fächern

Tuesday, July 11th, 2017

In den Digital Humanities herrscht latent die Auffassung, dass über den Einsatz generischer Werkzeuge eine Brücke zwischen den einzelnen Fachwissenschaften und ihren aus­differen­zierten Forschungsmethoden geschlagen werden kann oder soll. Dabei werden zu leicht Unterschiede im Erkenntnisinteresse und in der Hermeneutik übersehen, die z.B. zwischen Literaturwissenschaft und Geschichtswissenschaft bestehen und die Verwendung von be­stimm­ten digitalen Werkzeugen […]

Tags: Digitalisierung, Geschichtswissenschaft, Hermeneutik, Optische Zeichenerkennung, Semantic Web, Soziales Netzwerk
 

E-Learning 4.0. Mobile Learning, Lernen mit Smart Devices und Lernen in sozialen Netzwerken

Friday, April 28th, 2017

https://www.degruyter.com/viewbooktoc/product/467643 Mit der zunehmenden Verbreitung von mobilen Devices (wie Smartphones und Tablet-PCs) und der parallel zunehmenden Bedeutung von Sozialen Netzwerken (wie Facebook und Twitter) ändern sich auch die Lerngewohnheiten sowie die Erwartungen der nachwachsenden Generationen an Bildungsangebote von Hochschulen und betrieblicher Aus- und Weiterbildung: Neben den inzwischen etablierten elektronischen Lehr- und Lernformen wie Computer-/Web-Based-Trainings und […]

Tags: Betriebliche Aus- und Weiterbildung 4.0, Deutsche Bahn, E-Learning 4.0, Endress+Hauser, Hochschule 4.0, Hochschule Furtwangen, Mediengeschichte, Mobile Learning, Siemens, Smart Devices, Social-Media, Universität Hamburg, Universität zu Köln
 

Open Access und Open Data in der Ur- und Frühgeschichte. Bestandsaufnahme und Ausblick

Wednesday, April 19th, 2017

http://dx.doi.org/10.11588/ai.2015.1 Der Beitrag leitet die Publikation von Aufsätzen ein, die aus zwei Tagungen im Herbst 2014 herrühren, welche sich auf Initiative der Autoren mit den Themen Open Access und Open Data beschäftigten: eine Sektion bei der EAA im September 2014 in Istanbul und die DGUF-Jahrestagung am 6. Oktober 2014 in Berlin. Die übergreifende Zielsetzung wird […]

Tags: Archäologie, Open-Data, Ur- und Frühgeschichte, Wissenschaftskommunikation
 

Open Data in der zeitgeschichtlichen Forschung – Chancen und Probleme

Saturday, February 18th, 2017

https://www.academia.edu/11014983/ In seiner zeitgeschichtlichen historiographischen Forschung arbeitet der Referent ich nahezu ausschließlich mit archivierten textlichen Quellen, die in der Regel inhaltlich noch nicht näher erschlossen sind. Die Zugänglichkeit für andere Wissenschaftler, die an den gleichen Quellen forschen wollen, ist zwar durch die jeweiligen Archive gewährleistet, bedeutet jedoch einen nicht geringen zeitlichen und somit ggf. auch […]

Tags: Open Access Tage 2013, Open-Data, Zeitgeschichte