Lexikon zur Computergeschichte: Datasette

Friday, April 25th, 2014

Bezeichnung für ursprünglich von Commodore verwendete und in den 1980er Jahren weit verbreitete Technik, mittelst derer herkömmliche Audiokassetten sowie spezielle Datenkassetten zur Datenspeicherung verwendet wurden. Nachteil war die lineare Denspeicherung, die beispielsweise ein manuelles Spulen der Kassette zu bestimmten Datenpunkten erforderlich machte.

Tags: C64, Commodore, Datasette, Kassette, Speichermedium, Technikgeschichte
 

Lexikon zur Computergeschichte: Commodore 64 – C64

Monday, October 7th, 2013

Der Commodore 64 kam 1982 auf den Markt und stellte einen nicht IBM-compatiblen Heimcomputer dar. Wegen seines erschwinglichen Preises wurde der C64er in den 1980er Jahren zumeist von Jugendlichen für Spiele, aber auch für Sofwareentwicklung benutzt. Er verfügte über 64 KiB RAM sowie mehrere ROM-Chips. Anders als die IBM-PCs hatte der C64 keine Massenspeichermedien, weshalb […]

Tags: 5.25 Zoll, C64, Commodore, Commodore 64, Datasette, Disketten, Technikgeschichte
 

Lexikon zur Computergeschichte: Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code – BASIC

Saturday, January 7th, 2012

Programmiersprache, welche bei alten Heimcomputern (C64, Amiga) mit dem Start ausgeführt wurde und als ‘Arbeitssprache’ diente. Überbleibsel dieser Funktion von BASIC war das noch lange Zeit in IBM-PCs implementierte ROM-BASIC. Unter MS-DOS war BASIC v.a. wegen seiner mitgelieferten Interpreter GWBASIC und QBASIC bekannt, spielte allerdings keine OS-immanente Rolle mehr. Als Visual Basic ist es auch […]

Tags: Amiga, Basic, C64, GWBASIC, QBASIC, ROM-BASIC, Technikgeschichte, Visual Basic