Lexikon zur Computergeschichte: EMM386.EXE

Sunday, June 8th, 2014

Der EMM386.EXE (in den ersten Jahren seiner Verbreitung auch EMM386.SYS) war ein 187/88 auf den Markt gekommener Systemtreiber, der es ermöglichte die Upper Memory Blocks (UMB), also den Speicherbereich zwischen 640 KB und 1024 KB zu nutzen. Dies war insbesondere für eine hardwareunabhängige EMS-Verwendung relevant, da die EMS-Pages stets in die UMB´s geladen wurden. Ferner […]

Tags: devicehigh, EMM386.EXE, EMS, loadhigh, MS-DOS, Speicherpages, Technikgeschichte, UMB
 

Lexikon zur Computergeschichte: CONFIG.SYS

Sunday, January 30th, 2011

Bei der Datei CONFIG.SYS handelte es sich um die erste, nach dem Start des Computers ausgeführte Datei. Nach dem Laden des Betriebssystemkerns in der IO.SYS und MS-DOS.SYS wurden die in der CONFIG.SYS aufgeführten Befehle abgearbeitet. Überwiegend wurden Gerätetreiber (e.g. DISPLAY.SYS, ANSI.SYS) und Treiber für XMS und EMS (e.g. EMM386.EXE, HIMEM.SYS) geladen sowie allgemeine Systemkonfigurationen (e.g. […]

Tags: ANSI.SYS, config.sys, DISPLAY.SYS, EMM386.EXE, HIMEM.SYS, Technikgeschichte