Lexikon zur Computergeschichte: Extended Industry Standard Architecture – EISA

Saturday, March 9th, 2013

Der Extended Industry Standard Architecture Bus stellte die Ende der 1980er Jahre etablierte Erweiterung des ISA-Buses auf 32 Bit dar. EISA war abwärtskompatibel, d.h. dass herkömmliche ISA-Karten ohne Probleme verwendet werden konnten. Durch verschiedene Modi konnten erheblich höhere Datendurchsatzraten erreicht werden. EISA fand wegen der hohen Kosten allerdings keine weite Verbreitung.

Tags: 32 Bit, Compaq, EISA, ISA, Technikgeschichte
 

Lexikon zur Computergeschichte: Industry Standard Architecture – ISA

Thursday, December 27th, 2012

Die Abkürzung für Industry Standard Architecture bezeichnet die von IBM mit dem 8086 eingeführte 8-Bit-Bustechnologie, welche mit dem 80286 auf 16 Bit erweitert wurde. Während die entsprechenden Steckplätze für Erweiterungskarten in der 8 Bit-Variante über 2 x 32 Pins verfügten, wurde die 16 Bit-Variante um 2 x 18 Pins erweitert. In Anlehnung an die Bezeichnung […]

Tags: 16 Bit, 8 Bit, 80286, 8086, AT-Bus, IBM, ISA, Slot, Steckkarten, Technikgeschichte, XT, XT-Bus