Miszellen (Juni/Juli 2018): Vorträge zur Geschichte der Sozialdemokratie bei der Friedrich Ebert Stiftung

Sunday, July 29th, 2018

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv für soziale Demokratie Miszellen: Dr. Andreas C. Hofmann Friedrich Ebert (†1925) als Reichspräsident — und danach? Ein kleiner Streifzug durch die Geschichte der SPD in der Weimarer Republik (1918-1933), vorgetr. bei: Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Kreisverband München-Land: “Politischer Frühling” (Oberschleißheim: Bürgerzentrum 04/2013). → publiziert bei Netzwerk Demokratie/Geschichte 2018/19 [23.07.2018] “Das Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen […]

Tags: Andreas C. Hofmann, Arbeitslosenversicherung, August Bebel, Deutsches Kaiserreich, Ebert-Groener-Pakt, Erfurter Programm, Erster Weltkrieg, Friedrich Ebert, Friedrich-Ebert-Stiftung, Gothaer Programm, Gustav Noske, Hermann Müller, Kapp-Putsch, KPD, Nationalversammlung, Novemberrevolution, Otto von Bismarck, Paul von Hindenburg, Philipp Scheidemann, Präsidialkabinette, Preußenschlag, Preußische Geschichte, Rat der Volksbeauftragten, Reichsbetriebsrat, Revolution, Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Sozialisierungen, Sozialismus, Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands, Sozialkammer, Sozialversicherung
 

aussichten Nr. 40 [29.04.2014]: Neue Einträge bei aussichten-online.net; Digest 01.01.2014-31.03.2014

Tuesday, April 29th, 2014

Andreas C. Hofmann: Staat und Stadt in der Spätantike Die curatores civitatis und defensores civitatis — ein Essay zur Frage nach dem spätantiken Zwangsstaat http://www.aussichten-online.net/2014/01/4965/ http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-132059 Das Essay untersucht anhand der einschlägigen Forschungsdiskussion die Frage, inwiefern die beiden städtischen bzw. kaiserlichen Institutionen der curatores civitatis und defensores civitatis als Zeichen für einen spätantiken Zwangsstaat gewertet […]

Tags: 1920er Jahre, Allgemeiner Deutscher Arbeiterverein, Anglistik, Arbeiterbewegung und Sozialgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert, Arbeitslosenversicherung, August Bebel, Außereuropäische Geschichte, aussichten, Bavarica, Bayerische Staatsbibliothek, Bilder, Bismarck, Clio-online, Counting House, curator civitatis, David Dabydeen, defensor civitatis, defensor plebis, Digitalisierung, Ebert-Groener-Pakt, Elektronisches Publizieren, Erfurter Programm, Erster Weltkrieg, Ferdinand Lasalle, Friedrich Ebert, Gothaer Programm, Gustav Noske, H.un.app., Hermann Müller, Kaiserreich, Kapp-Putsch
 

#fes Darüber lacht die Republik – Friedrich Ebert und „seine“ Reichskanzler in der Karikatur

Tuesday, February 12th, 2013

http://www.ebert-gedenkstaette.de/pb/,Lde/Startseite/Aktuelles+im+Friedrich_Ebert_Haus/Ebert+in+der+Karikatur.html Die Ausstellung der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte „Darüber lacht die Republik – Friedrich Ebert und ‚seine‘ Reichskanzler in der Karikatur“ präsentiert eine Auswahl von rund 70 Zeichnungen, die Ebert und jene Kanzler ins Visier nehmen, die er zu seinen Lebzeiten ernannt hat. Dies waren die SPD-Politiker Philipp Scheidemann, Gustav Bauer und Hermann Müller, von der Zentrumspartei Constantin […]

Tags: Ausstellungen, Constantin Fehrenbach, Friedrich Ebert, Gustav Bauer, Gustav Stresemann, Hans Luther, Hermann Müller, Joseph Wirth, Karikaturen, Philipp Scheidemann, Reichskanzler, Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Wilhelm Cuno, Wilhelm Marx