Presse (Mai 2018): Diskussion um die Radwegebeschilderung nördlich des Alten Schlosses Schleißheim

Thursday, May 17th, 2018

Berichterstattung und Leserdiskussion aufgrund eines Blogposts von Dr. Andreas C. Hofmann (10.05.2018) Alle Wege führen nach … Oberschleißheim jedenfalls nicht: Kein Bahnhof, nirgends, in: Schleißheimer Zeitung (14.05.2018), http://www.schleissheimer-zeitung.de/ansicht.php?id=11585. Lesermail von Dr.-Ing. Casimir Katz, Radverkehrsbeauftragter der Gemeinde Oberschleißheim, in: Schleißheimer Zeitung (15.05.2018), http://www.schleissheimer-zeitung.de/ansicht.php?id=11587. Antwort von Dr. Andreas C. Hofmann als Lesermail, in: Schleißheimer Zeitung (15.05.2018), http://www.schleissheimer-zeitung.de/ansicht.php?id=11590.

Tags: Andreas C. Hofmann, Diskussion, Oberschleißheim, Presse, Radfahren
 

#fes Friedrich Ebert Expertenheft. Informationen, Quellen und Arbeitsvorschläge für Ebert-Expertinnen und -Experten und solche, die es werden wollen

Wednesday, April 15th, 2015

http://www.ebert-gedenkstaette.de/pb/site/Ebert-Gedenkstaette/get/documents_E-139361078/ebert-gedenkstaette.de/dictionaries/pdf_dateien/expertenheft.pdf Dieses Heft – ebenso wie die Ausstellung des Friedrich-Ebert-Hauses – will dazu anregen, sich näher mit Friedrich Ebert und seiner Zeit sowie den vielfältigen Aspekten, die sein (politisches) Leben ausmachten, zu beschäftigen. Arbeitsblätter bieten Fragen, die [man] mit Hilfe von Quellen und Informationen zum historischen Hintergrund beantworten [kann]. Deshalb finde[n sich] auf den Arbeitsblättern […]

Tags: 1918/19, 1923, Arbeitersekretär, Arbeitsblätter, Badehosen, Bremen, Fotographien, Friedrich Ebert, Grundrechte, Heidelberg, Kaiserreich, Kindheit, Lebenslauf, Lehrbuch, Nationalversammlung, Pfaffengasse, Presse, Quellen, Schulbesuch, Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Verfassung, Versailler Vertrag, Wahlrecht, Weimarer Republik
 

Besuch von der Polizei wegen unliebsamen Tweets zum Fall Mollath

Tuesday, June 11th, 2013

http://www.internet-law.de/2013/06/besuch-von-der-polizei-nach-tweet-zur-causa-mollath.html Fernab jeglicher Polemik muss die Frage erlaubt sein, wie es in einem demokratischen Rechtsstaat möglich ist, dass eindeutig harmlose Twitterer Besuch von der Polizei bekommen, wenn Sie etwas unliebsames im Web 2.0 verbreiten. Hierbei handelt es sich eindeutig um eine Form der Einschüchterung, welche unsere in der Geschichte hart erkämpfte und verteidigte Pressefreiheit nicht […]

Tags: Bayern, Beate Merk, Einschüchterung, Mollath, Polizei, Presse, Pressefreiheit